Twitter



Generalversammlung 2012


Die diesjährige Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Sennelager wurde am 07.01.2012 durch ein Gebet aus dem neu aufgelegten Schützengebetbuch, vorgetragen durch Oberst Dirk Koch, eröffnet. In Seiner Eröffnungsrede dankte er allen Schützen, die sich in den letzten Jahren für den Verein eingesetzt haben und an den Terminen der Bruderschaft teilgenommen haben.

Im Jahresrückblick berichtete Oberstleutnant Helmut Bartsch über die zahlreichen Aktivitäten innerhalb der Bruderschaft. Höhepunkt des Schützenjahres war natürlich das Schützenfest im Mai von dem Bartsch sichtlich erfreut aus der Sicht des Schützenkönigs erzählen konnte.


Schießabteilungsleiter Hartwig Jüde berichtete von den erfolgreichen Schießergebnissen der Schützendamen- und Herren, die mit ihrem positiven Auftreten, auch außerhalb der Schießabteilung, für gute Werbung für die Bruderschaft sorgten und von dem Jungschützen Dustin Agnesen, der als 12-jähriger in die Schießabteilung eintrat und mit einem eigens für Schüler angeschafften „Laser-Luftgewehr“ trainierte.
Nach dem Wechsel auf ein Match- Luftgewehr konnte er bereits im letzten Jahr als Schüler mit 27 Ringen die Würde des Schülerprinzen erlangen. Jugendprinz wurde Alex Seitz mit 25 Ringen. Beide bekamen ihre Prinzenkette übergeben.


Für drei Jahre wurden durch die Versammlung wiedergewählt:
Georg Pospischil als Kommandeur, Marco Bewermeyer als Fähnrich, Hubert Hilkenmeyer als Fahnenoffizier, Wolfgang Ring als Bataillonsschießmeister, Wilfried Heger als Platzoffizier und Helmut Münster als Mitglied des Ehrengerichts.
Für den ausscheidenden Platzoffizier Paul Donovan wurde Johannes Kloidt neu gewählt. Auch das Amt des Platzmeisters musste neu besetzt werden, nachdem Ludwig Lösmann sein Amt zur Verfügung stellte. Zu seinem Nachfolger wurde Karl Heinz Wecker von der Versammlung gewählt.


Die in den Abteilungsversammlungen gewählten Personen wurden von der Versammlung bestätigt:
In der 2. Kompanie wurde Günter Stich als Hauptmann erneut gewählt Sein Stellvertreter wurde Alexander Renz. In der 3. Kompanie erfolgte die Wiederwahl des amtierenden Hauptmanns Uwe Düsterhus. In der 4. Kompanie stellte Heribert Steffens als langjähriger stellvertretender Hauptmann sein Amt zur Verfügung. Es folgte ihm für die kommenden 3 Jahre Uwe Rikschnietz, der gemeinsam mit Alexander Renz zum Leutnant ernannt wurde.
Oberst Dirk Koch bedankte sich bei den ausscheidenden Schützen mit einem Präsent und bei Heribert Steffens zudem mit einer Ehrentafel, womit er dessen herausragende Leistungen im Zusammenhang mit den Hallenrenovierungsmaßnahmen Respekt zollte. Er ließ alle wieder- und neugewählten Schützen, sowie die geehrten Schützen, mit einem 3-fach kräftigen Horrido durch die Versammlungsteilnehmer hochleben.


Für ihr besonderes, soziales Engagement, wurden die Schützen Uwe Düsterhus, Bernd Pippert, Franz-Josef Heggen und Ralf Kückmann vom Oberst Dirk Koch mit einem Präsent gewürdigt.
Die Fahne des Vereins ist in die Jahre gekommen und muss restauriert werden. Kommandeur Georg Pospischil berichtete über das dafür nötige, aufwendige Verfahren.
Die St. Hubertus Schützenbruderschaft verzeichnete Ende letzten Jahres 864 Mitglieder.

St. Hubertus Schützenbruderschaft Sennelager 1923 e.V.